Zukunftsthema Forschung – vor allem für Lübeck

Die CDU-/CSU-Bundestagsfraktion hat ihre Aufgaben verteilt. Die neu gewählte Abgeordnete Alexandra Dinges-Dierig ist als ordentliches Mitglied in den Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung gewählt worden.

Stellvertretendes Mitglied wird Dinges-Dierig im Ausschuss für Gesundheit.

Hierzu erklärt Alexandra Dinges-Dierig:

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Die Themen Wissenschaft, Forschung und Gesundheit haben große Relevanz für die Region Lübeck und ihre wirtschaftlichen Schwerpunktbereiche Medizin- und Sicherheitstechnik sowie Biotechnologie.

Lübeck ist aber nicht nur Stadt der Wissenschaft, sondern auch ein Standort, der attraktiv für Familienzuzug und Existenzgründungen sein muss. Deshalb sind die Themen vorschulische Bildung, Aus- und Weiterbildung, die Herausforderungen der demographischen Entwicklung sowie berufliche Bildung für unsere Region von erheblicher Bedeutung.

Ich möchte für die Lübecker Initiativen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen als Netzwerkerin dienen und die anstehenden Herausforderungen insbesondere an der Universität Lübeck als zukünftige Stiftungsuniversität und ihren Schnittstellen zur Fachhochschule, den außeruniversitären Forschungsbereichen und den Unternehmen in der Region konstruktiv begleiten.“