Tag der Offenen Tür im Bundestag

Die Bundestagsabgeordnete Alexandra Dinges-Dierig lädt zum Tag der offenen Tür des Deutschen Bundestages ein: “Am 7. September 2014 ist es wieder soweit: Interessierte Bürgerinnen und Bürger können einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wenn Sie schon immer mit den Bundestagsabgeordneten über die Zukunft unseres Landes diskutieren wollten, dann ergreifen Sie die Chance an diesem Tag. Ich selbst stehe Ihnen zwischen 16 bis 18 Uhr am Stand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Fragen zur Verfügung.“

Politikinteressierte können sich hautnah über die Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments, seiner Abgeordneten sowie der Bundestagsverwaltung informieren. Auf den Besuchertribünen im Plenarsaal erklären die Vizepräsidenten und Vizepräsidentinnen des Deutschen Bundestages die Abläufe im Parlament. Die im Parlament vertretenen vier Fraktionen stellen sich auf der Fraktionsebene des Reichstagsgebäudes, die Ausschüsse des Bundestages im Paul-Löbe-Haus vor.

Besucherinnen und Besucher, die die Bauwerke des Regierungsviertels kennen lernen möchten, locken Kunst und Architektur des Paul-Löbe- und des Marie-Elisabeth Lüders-Hauses sowie des Reichstagsgebäudes zu einem Besuch. Sie können an diesem Tag in Räume schauen, die für die Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Führungen durch das Bibliotheksmagazin und das Parlaments- und Pressearchiv, runden das Programm ab. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, Musikcafés und Kinderaktionen sorgen für beste Unterhaltung für die ganze Familie.

Ob Sie sich über Politik, Geschichte oder Architektur informieren wollen, ein Besuch lohnt sich. Die Türen des Deutschen Bundestages stehen Ihnen ab 9 Uhr offen. Der letzte Einlass erfolgt um 19:00 und der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen und ein ausführliches Programm finden Sie auf der Homepage des Deutschen Bundestages: http://www.bundestag.de/tea

Neue Postfiliale in den Linden Arcaden

Am 26.08.2014 wird in Lübeck eine neue Postfiliale im Bereich Linden Arcaden / ZOB / Hauptbahnhof eröffnen. Dies wurde der Bundestagsabgeordneten für Lübeck und das nordwestliche Herzogtum Lauenburg Alexandra Dinges-Dierig von der Deutschen Post AG mitgeteilt.

In der neuen Filiale in der Tabakbörse, Werner-Kock-Straße 2, werden künftig Brief- und Paketmarken, Einschreibenmarken, Plusbriefe und Packsets zu kaufen sein. Darüber hinaus werden die Annahme von Brief-, Paket- und Expresssendungen, Auskünfte zu Produkten und Services der Post, Portoermittlung, Telefonbuchausgabe und weitere Dienstleistungen angeboten.

Die neue Filiale stärkt das Netz der Deutschen Post AG im Bahnhofsviertel, das dort bisher vor allem durch Verkaufspunkte ohne Portoermittlung oder Sendungsannahme gewährleistet worden ist.

„Ich freue mich, dass im Erweiterungsbereich der Innenstadt am Hauptbahnhof eine weitere Filiale entsteht. Dies ist eine gute Nachricht für den ansässigen Einzelhandel in den Linden Arcaden und deren Kundinnen und Kunden – nicht zuletzt auch für Touristen, die ihre Postkarten noch vor der Abfahrt des Zuges in die Heimat frankieren und abgeben können“, so die Bundestagsabgeordnete Alexandra Dinges-Dierig.

Enis Kilinc aus Lübeck in den USA

In diesem Sommer geht für den 15-jährige Enis Kilinc aus Lübeck ein großer Traum in Erfüllung. Er ist einer der ausgewählten jungen Leute, die die einzigartige Möglichkeit haben, ein Jahr lang am amerikanischen Alltagsleben teilzunehmen. Am 22.08.2014 beginnt das langersehnte Abenteuer und der 15-jährige Schüler steigt in den Flieger mit dem Reiseziel USA. Er wird in Cary, North Carolina zehneinhalb ereignisreiche Monate verbringen, bei einer Gastfamilie wohnen und eine Highschool besuchen.

Seit 1983 wird im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) 350 Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit geboten, ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Das PPP wird gemeinsam vom Deutschen Bundestag und dem amerikanischen Kongress gefördert und ist dem Ziel verpflichtet, das gegenseitige Kennenlernen der unterschiedlichen Lebensweisen im anderen Land zu fördern. Dadurch leistet dieses Programm einen entscheidenden Beitrag zur Verständigung zwischen Deutschland und den USA.

„Es ist für mich eine große Freude, die Patenschaft für einen Stipendiaten aus meinem Wahlkreis zu übernehmen“ – betont die Bundestagsabgeordnete Alexandra Dinges-Dierig, die Enis Kilinc als Patin betreut. „Ich halte es für überaus wichtig, Schüler, die neben guten schulischen Leistungen ein hohes Maß an Motivation und Engagement mitbringen, zu unterstützen. Ein USA-Aufenthalt vertieft nicht nur die deutsch-amerikanischen Beziehungen, sondern verbessert zugleich die persönlichen Zukunfts- und Karrierechancen dieser jungen, begabten Leute.“

Enis Kilinc engagiert sich seit der 9. Klasse als Schülervertreter in der Holstentor Gemeinschaftsschule. Er beschreibt sich selbst als ein lebensfreudiger Mensch, der auch interessiert ist „Neues kennen zu lernen“. Tiefgehende Einblicke möchte er in die amerikanische Kultur, Gesellschaft und Politik gewinnen. Zugleich ist ihm auch wichtig, als „Botschafter seines Landes“ die kulturellen und gesellschaftlichen Werte seiner Heimat den Amerikanern ein Stück näher zu bringen.

Auch 2014 bietet das PPP, dann zum 32. Mal, neben Schülern auch jungen Berufstätigen wieder die Chance, amerikanisches Familien-, College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen.

Bewerbungsunterlagen können noch bis zum 12. September 2014 bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) online unter www.giz.de/usappp angefordert werden.

Einladung: Tage der Begegnung 2014

Die Bundestagsabgeordnete Alexandra Dinges-Dierig lädt junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahre aus Lübeck und dem nordwestlichen Herzogtum Lauenburg zu einer Veranstaltung vom 5. bis 7. November 2014 in Berlin ein: Die 22. Tage der Begegnung zum Thema „Politik und Werte“ finden im Deutschen Bundestag statt.

Die Einladung erfolgt gemeinsam mit dem Einladerkreis, der aus den Abgeordneten Steffen Bilger (CDU), Hartmut Koschyk (CSU), Dietmar Nietan (SPD) und Friedrich Ostendorff (B‘90/Die Grünen) besteht.

Seit 1985 lädt ein überkonfessioneller Einladerkreis von Abgeordneten zu dieser Veranstaltung mit Referaten, Workshops und Gesprächen in den Deutschen Bundestag ein. Spitzenpolitiker, Journalisten, Wissenschaftler und Unternehmer denken nach über Glaube und Werte und stellen sich der Diskussion mit den etwa 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Persönliche Begegnungen und Gespräche sollen dazu beitragen, die universelle Verantwortung für die Gestaltung unseres Gemeinwesens bewusst zu machen.

Die Tagung wird durch Spenden und Sponsoring unterstützt. Bei Anmeldung bis zum 15. September 2014 bleibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Verpflegung und Rahmenprogramm ein Teilnehmerbeitrag für Schüler und Studenten von 49 Euro, für Berufstätige von 69 Euro. Danach erhöht sich der Preis für alle um 10 Euro.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, doch sind noch Plätze verfügbar. Nähere Informationen gibt es unter www.tage-der-Begegnung.eu.

Die Anmeldemöglichkeit kann über das Büro von Alexandra Dinges-Dierig unter alexandra.dinges-dierig@bundestag.de oder (030) 227 74902 erfragt werden.